Kroatien Nachrichten

Rabac

Früher war Rabac ein kleines Fischerdorf und gehört heute zu den bekanntesten Urlaubsorten Istriens. Rabac ist direkt an einem steilen Hang gebaut an den sich die vielen Ferienwohnungen und Ferienhäuser reihen und fast alle haben dadurch einen wunderschönen Meerblick. Die schönen Badebuchten und die belebte Uferpromenade werden Sie begeistern und nicht umsonst wird Rabac als die "Perle von Istrien" bezeichnet.

Der Nebenort Labin ist fast mit Rabac zusammengebaut und bietet dadurch sehr abwechslungsreiche Möglichkeiten. Diejenigen die sich mehr für Kultur und Geschichte interessieren können im kleinen Zentrum von Labin einiges entdecken und alle anderen können in Rabac wunderbar baden oder einen leckeren Capuccino an de Uferpromenade trinken. Während der Hauptsaison haben auch jede Menge gute Restaurants geöffnet die Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen werden.

Die Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen sind schier endlos und alle Sportfans werden auf ihre Kosten kommen. Zusammegefasst ist Rabac ein wunderschöner, kleiner und touristischer Urlaubsort mit vielen komfortablen Hotels und schönen Appartments, einer langjährigen Geschichte und hat das gewisse Flair das Sie garantiert in den Bann ziehen wird.

Sehenswürdigkeiten

Zwischen Rabac und Vozilici gibt es den bekannten Skulpturenpark Dubrava.

Nebenort Labin: In die am Hang erbaute, sehenswerte Altstadt kommt man über den großen und schönen angelegten Hauptplatz Titov trg, auch Cerc genannt. Alt-Labin ist voll regem Leben und man kann durch die schmalen Gassen bummeln oder zur Zeit der Marenda in der venezianischen Logia aus der Mitte des 16. Jahrhunderts sitzen und das lebhafte Stadtgeschehen auf dem großen Marktplatz beobachten.

Nicht weit entfernt umsäumt den Platz eine runde Bastion der Stadtbefestigung, erbaut im gleichen Jahrhundert. An einem Haus prangt aus Mosaik das bestehende Stadtwappen von Labin. Durch das venezianische Stadttor Heiliger Florian (erbaut 1587) neben der Bastion gelangt man in die Altstadt.

Auf dem Tor sieht man den venezianischen Löwen und das alte Stadtwappen mit rotem Kreuz und weißem Feld. Links und rechts stehen schöne Bauten wie der Stadtpalast (ist jetzt Museum), das alte Theaterhaus aus dem 17. Jahrhundert, Häuser mit barocker und venezianischer Fassade, einige Patrizierhäuser mit Brunnen und Atrium.