Kroatien Nachrichten

Pelješac: Ferienkomplex für 70 Millionen Euro

Der Komplex Bili dvori in Lovište auf der Halbinsel Pelješac könnte ein neuer In-Treff für die Schönen und Reichen dieser Welt werden. Das Bili dvori Resort liegt auf einem 6 Hektar großen Grundstück und bietet seinen Gästen Luxusvillen, elegante Apartments, mehrere Sechs-Sterne-Boutiquehotels mit je 70 Zimmern, einen Yachthafen mit 120 Stellplätzen, Tennisplätze, feine Restaurants, Bars, sowie Spa- und Wellnesszentren.

Das Resort wird an einem Platz erbaut, wo schon in den 80-er Jahren eine Feriensiedlung entstehen sollte und wird in spätestens drei Jahren übergeben. Das 70 Millionen Euro teure Projekt entsteht in Kooperation einer kroatischen Firma mit einem ausländischen Investor. Das Resort wird der gesamten Region Aufschwung bringen, denn die Nachfrage nach ortsansässigen Dienstleistungen und Lebensmitteln aus der Region wird stark steigen. Außerdem werden mehr als 200 Arbeitsplätze geschaffen.

Pelješac ist nach Istrien die zweitgrößte Halbinsel an der Adria und erstreckt sich 65 Kilometer lang zwischen der Meerenge Ston bis hin zum Dorf Lovišta. Sie befindet sich auf der Südseite Dalmatiens, ihre bekannteren Urlaubsgebiete sind: Ston, Brijesta, Trpanj, Viganj und Orebić. Neben ihrer reichen Kultur und Geschichte ist Pelješac auch berühmt für ihre Qualitätsweine aus den Gebieten Dingač und Postup. Weithin bekannt sind ihre Zuchtmuscheln aus der Bucht Malostoni.

In den Bergen können Mufflons gejagt werden, in den Regionen Sveti Ivan und Sveti Ilija gibt es gute Wandermöglichkeiten. Surfen kann man in Viganj und im Westen der Insel auf gut ausgebauten Wegen Radfahren und spazieren gehen.