Kroatien Nachrichten

Discount-Flugverkehr nach Kroatien nimmt zu

Sowohl die Anzahl der Fluggesellschaften als auch die angebotenen Verbindungen von Kroatiens Flughäfen zu Zielen im Ausland werden in diesem Jahr weiter zunehmen.

Weniger Kriminalität in Zagreb

Weniger Eigentumsdelikte und ein generelles Absinken der Kriminalität auf der einen Seite, ein Anstieg der Raubüberfälle auf der anderen Seite – das sind die Kernaussagen der Zagreber Kriminalstatistik für das Jahr 2009. Vorgestellt wurden die Ergebnisse von Polizeichef Tomislav Buterin auf einer Sitzung der Stadtverordneten.

Wettbewerbs-Ranking: Kroatien auf dem vorletzten Platz

Unter den insgesamt 58 fortschrittlichsten Ländern weltweit belegt Kroatien in Sachen Wettbewerb den vorletzten Platz. Dieses ernüchternde Zeugnis stellt das in der Schweiz beheimatete Institute for Management and Development (IMD) Kroatien aus.

EU zögert mit Bekanntgabe von Beitrittsdatum

EU-Erweiterungskommissar Stefan Fule gibt sich, was einen möglichen Zeitpunkt für Kroatiens Beitritt zur Europäischen Union angeht, eher verschlossen. Er verweist darauf, das Land habe bisher etwa die Hälfte der erforderlichen Bedingungen für eine Aufnahme erfüllt.

Drei Arten sterben jedes Jahr in Kroatien

Durchschnittlich drei Arten aus Flora und Fauna gehen jedes Jahr in Kroatien verloren. Dies geht aus Angaben der Weltnaturschutzunion (IUCN) hervor. Insgesamt 1.054 Arten seien in Kroatien darüber hinaus bereits vom Aussterben bedroht, stark gefährdet oder gefährdet. Damit summiere sich die Zahl der während des 20.Jahrhunderts ausgestorbenen Arten bereits auf mehrere Dutzend.

Donji Grad gefährlichstes Viertel in Zagreb

Das Viertel Donji Grad gilt nach Angaben der Zeitung Jutarnji List als das gefährlichste Pflaster in Kroatiens Hauptstadt. Insgesamt 1.738 Straftaten seien im letzten Jahr dort gezählt worden.

Das im Zentrum Zagrebs gelegene Viertel habe insbesondere durch Straftaten in Zusammenhang mit Prostitution und Drogen traurige Berühmtheit erlangt. Auch Delikte unter Alkoholeinfluss seien an der Tagesordnung. Lediglich bei den Gewaltdelikten liege Donji Grad nicht an der Spitze der Kriminalstatistik der Stadt, so die Zeitung.

Regierung kündigt neue Steuerklassen an

Die kroatische Regierung hat als Teil ihres Maßnahmenpakets gegen die Rezession angekündigt, Vorschläge zur Einteilung neuer Lohnsteuerklassen unterbreiten zu wollen. Demnach sollen Geringverdiener mit einem Einkommen bis zu 3.600 Kuna (495 Euro) lediglich 12 Prozent statt wie bisher 15 Prozent zahlen.

Arbeitslosenzahlen schwanken durch Saisonarbeit

Laut Angaben der kroatischen Arbeitsbehörde HZZ lässt sich der rapide Rückgang der Arbeitslosenzahlen um rund 30 Prozent für den Monat April mit der aufkommenden Saisonarbeit während der Sommermonate erklären.

Wie HZZ-Chefin Ankica Paun Jarallah erklärte, sei dieser Trend in Kroatien jedes Jahr im Frühling zu beobachten. Im Laufe des Herbstes würden die meisten dieser neu geschaffenen Arbeitsplätze dann wieder wegfallen. Beunruhigend sei jedoch der Jahresvergleich. Er weise 17 Prozent mehr Arbeitslose aus als zum gleichen Zeitpunkt 2009.

Seiten

Kroatien Kurier RSS abonnieren