Kroatien Nachrichten

Die Kornaten – einzigartiges Inselarchipel

Das Archipel der Kornaten (kroatisch Kornati) ist eines der beliebtestes Ziele für Segler in ganz Kroatien. Die Inselgruppe ist aufgrund ihrer vielfältigen Natur im Jahr 1980 zum Nationalpark erklärt worden.

Die Kornaten liegen im Zentrum der kroatischen Adria vor der Küste zwischen Zadar und Sibenek. Der Nationalpark Kornaten hat eine Größe von ungefähr 220km² und besteht aus 89 Inseln. Die große Hauptinsel Kornat hat eine Größe von rund 32,5km².

Der Nationalpark Kornaten bietet abwechslungsreiche Küsten mit Steilküsten, die teilweise 80m aus dem Wasser ragen und anderenorts bis fast 100m unter das Wasser reichen. Die große biologische Vielfalt hat ebenfalls zur Ernennung zum Nationalpark beigetragen. Aus diesem Grund sind die Gewässer auch bei Tauchern sehr beliebt.

Das Inselarchipel der Kornaten war früher von Wäldern bedeckt. Diese Wälder wurden aber zum Großteil zur Zeit des Römischen Reiches gerodet. Nach der Rodung entstand die für die Kornaten typische und einzigartige Landschaft, die hauptsächlich durch Karst geprägt ist. Auf den Inseln gibt es keinerlei Wasseradern, die eine effektive Bewirtschaftung ermöglichen würden. Einige Fischer und Bauern bauen in kleinem Umfang Wein und Oliven auf den Inseln an. Mehr kann man den verkarsteten Böden nicht abgewinnen.

Besuchen kann man die Kornaten am besten mit Yachten, Motorseglern oder Katamaranen, die täglich von den Küstenorten starten. Auf den Inseln selbst gibt es nur sehr wenige einfache Unterkünfte. Das sind meist einsam gelegene Steinhütten, die von den Bauern vermietet werden. Für Menschen, die die Einsamkeit und das ursprüngliche Leben suchen, sowie auf Komfort verzichten können, sind diese Unterkünfte eine Option.