Kroatien Nachrichten

Facebook in Split verboten

Das Internetportal Facebook ist seit kurzer Zeit in den Büros und offiziellen Einrichtungen in Split, der zweitgrößten kroatischen Stadt, verboten. Der Bürgermeister der Stadt, Zeljko Kerum, erließ das Verbot, nachdem ein Bericht veröffentlicht wurde, dass zu viele Angestellte sehr viel Zeit während der Arbeit auf dieser Social-Media-Seite verbringen.

Die betreffenden Mitarbeiter lehnen die Entscheidung, die auf dem Newsportal Tportal veröffentlicht wurde, ab. Die Manager der Stadtverwaltung betonten, dass sie kein Interesse an Mitarbeitern haben, die während der Arbeit ihre Zeit auf Facebook vertrödeln. „Wenn jemand für seinen Job Facebook benötigt, werden wir abwägen, ob dies wirklich nötig ist und wenn ja, dann wird das Verbot auf diesem Computer aufgehoben.“ – sagte der Sprecher der Stadt.