Kroatien Nachrichten

Aluminiumgehalt in der Donau steigt weiter an

Die kroatischen Behörden haben einen ungewöhnlich hohen Aluminiumgehalt im Wasser der Donau festgestellt. Die Naturschutzbehörde in Zagreb gab aber bekannt, dass der aktuelle Aluminiumgehalt im Wasser noch harmlos für Menschen und Natur ist.

Laut diesem Bericht hatten die Behörden bei der Wasserprobe letzte Woche einen 4,5 Mal höheren Aluminiumgehalt als das erlaubte Maximum gemessen. Dieser Wert ist eine Woche später um die Hälfte gesunken, was darauf hinweist, dass die Verschmutzung schnell abgebaut wird. Aus dem Bericht der Toxikologischen Behörde Kroatiens geht hervor, dass die gemessenen Werte keine gesundheitlichen Risiken bergen.

Seit der Schlammkatastrophe in Ungarn wird in Kroatien die Qualität des Donauwassers regelmäßig getestet.